Im Vorfeld zu den geplanten Coursing Schweizermeisterschaften in Heiligkreuz durften unsere zwei Sloughi-Joungsters das Plausch Coursing laufen. Es war ein absolutes Highlight der Saison, organisiert vom Club Azawakh Suisse f√ľr diejenigen Hunde, welche zu jung oder zu alt sind um an den regul√§ren Coursing-Wettk√§mpfen teilzunehmen. Hunde ohne Coursing-Lizenz also, oder aufgrund ihres Jahrgangs in Ehren emeritierte Rennhunde. Auch Nicht-Windhunde waren zu diesem Plausch Coursing zugelassen.

Der Anlass im sch√∂nen Ort Heiligkreuz fand bei traumhaften Wetterbedingungen statt. Sonne pur von fr√ľh bis sp√§t, und unten im Tal das Nebelmeer. Um diese Jahreszeit war es trotz nachmitt√§glichem T-Shirt Wetter am Morgen vor Sonnenaufgang noch recht kalt, das Coursing-Gel√§nde noch zu glitschig vom Rauhreif. Der Start der L√§ufe wurde dementsprechend aus Sicherheitsgr√ľnden um eine Stunde verz√∂gert, bis die Morgensonne ihre Arbeit erledigt hatte.


Heiligkreuz 1


Parween und Qa'ani konnten ihre Begeisterung nicht verbergen. Sie zogen wie die irren an ihrer Leine und wollten UNBEDINGT gleich SOFORT der Hasenattrappe nachsetzen, welche da direkt vor ihren Augen flink im Zickzack √ľber das recht steile und auch ziemlich wellige Wiesengel√§nde flog. Und dann der Eklat: Das Fellb√ľndel flog quasi direkt vor uns hoch an die Umlenkrollen des Hasenzugs, die zwei laufenden Whippets h√ľpften wie wild am Masten hoch, da konnte unser Parween in seiner unerw√ľnschten Zuschauerposition sich definitiv nicht mehr zur√ľckhalten: Mit seiner bereits mehrfach bewiesenen geschickten Technik gelang es ihm, flugs sein schmales K√∂pfchen aus seinem Halsband zu ziehen, befreit flog er √ľber die Wiese dem Ort der Action zu: Eine gewaltige Schrecksekunde f√ľr mich, und ein paar Minuten, bis der Springinsfeld wieder eingefangen war! Nun war leider fertig mit den h√ľbschen, weichen, etwas dehnbaren Halsb√§ndern, die beiden Rennbegeisterten bekamen ab sofort f√ľr diesen Tag ihre robusten, stabilen Halsb√§nder so eng es nur ging umgeschnallt, selber schuld: Ein zweites Mal durfte sowas nicht mehr geschehn!


Heiligkreuz 2


Parween und Qa'ani, sie durften heute zu zweit miteinander zum Coursing starten. Also bekamen die beiden heute erstmals ihre Coursing-Decken umgeh√§ngt: Parween die rote, Qa'ani die weisse. Anders w√ľrden die Richter die beiden w√§hrend der schnellen Jagd nicht unterscheiden k√∂nnen. Beide legten einen absolut begeisterten Lauf hin, endlich durften sie rennen, endlich dem Hasen nachsetzen, kreuz und quer √ľber die Alpwiese! Wie wundersch√∂n, den beiden halbw√ľchsigen Sloughi-Jungs zuzuschauen wie sie √ľber die Wiese flogen, hangauf und wieder hangab, dem Hasen hinterher! Vor allem der Parween gab seiner Lauf-Begeisterung Ausdruck indem er da und dort in weit ausholenden B√∂gen und Schleifen seinen Lauf auskostete: Rennen, das ist doch das ALLERSCH√ĖNSTE auf der Welt f√ľr einen richtigen Windhund! Erst recht nach dieser elenden, langen Warterei. Nur Zuschauen wie die andern Hunde laufen d√ľrfen, das macht doch echt keinen Spass! Nun, endlich, waren sie an der Reihe!


Heiligkreuz 3


Am Nachmittag durften unsere zwei Sloughi-Buben wie auch alle andern Coursing-Teilnehmer noch einen zweiten Lauf absolvieren. Und wieder liefen die beiden mit allergr√∂sster Begeisterung, und wieder w√§re es ihnen wohl niemals in den Sinn gekommen, dass die Richter nicht den Hunden mit der sichtlich gr√∂ssten Laufbegeisterung die h√∂chsten Punktzahlen vergeben, sondern im Gegenteil: Diejenigen Hunde werden am besten bewertet, welche sozusagen "mit K√∂pfchen und Intelligenz" den m√∂glichst k√ľrzesten Weg w√§hlen! Die Menschen tun so, als w√ľrde auf dem Coursinggel√§nde eine echte Jagd stattfinden - w√§hrend wohl jeder der laufenden Hunde genaustens weiss, dass dies bloss ein spannendes Jagdspielchen ist, dass er hier einem Hasenfell und nicht einem echten Hasen hinterher jagt. Parween landete schliesslich tats√§chlich abgeschlagen auf dem hintersten, f√ľnften Sloughi-Rang, w√§hrend Qa'ani immerhin punktgleich mit der drittplatzierten Sloughia, der rennerfahrenen Veteranin Samira, auf dem vierten Rang landete. Die vordersten R√§nge hatten sich die zwei j√ľngsten der Gruppe erobert: Herzliche Gratulation an Omar und Leron zu ihren Sieg! Ein wunderbarer, erlebnisreicher Tag neigte sich dem Ende zu, und niemand h√§tte wohl auch nur im Traum gedacht, dass Tags darauf die geplanten Coursing-Schweizermeisterschaften nach stundenlangem, hoffnungsvollem aber vergeblichem Warten wegen dickem Nebel schliesslich abgesagt werden mussten!!!

Unser herzlicher Dank geht an Roland Moser f√ľr die sch√∂nen Fotos unserer Sloughi-Jungs w√§hrend ihrem Coursing-Lauf!






Heiligkreuz 4