Am diesj√§hrigen Auffahrts-Tag haben wir nach langen Monaten wieder einmal an einer Windhunde-Ausstellung teilgenommen. Die allj√§hrlich stattfindende Clubsiegershow f√ľr Orientalische Windhunde fand diesmal auf dem Gel√§nde der Windhundrennbahn in Rifferswil statt, f√ľr uns also praktisch vor der Haust√ľre - es sollte f√ľr unsere ganze Familie ein sch√∂nes, m√∂glichst stressfreies, spannendes Erlebnis werden, und auch das Wetter spielte mit: Strahlender Sonnenschein den ganzen Tag √ľber!

Damit diesmal alle unsere f√ľnf Hundis mit dabei sein konnten, sind wir in unserem Wohnmobil hingefahren. Bei unserer Ankunft auf der grossen, eingez√§unten Parking-Wiese war noch nicht sehr viel Betrieb, und so nutzten wir die Gelegenheit f√ľr einen entspannten Freilauf mit unseren drei Nicht-Orientalen: Vor allem auch unser Galgo Baby Ganador drehte begeistert seine Runden, und war danach gen√ľgend entspannt um problemlos im WoMo warten zu k√∂nnen, w√§hrend seine beiden grossen Br√ľder im Showring ihr bestes gaben.


clubwinner 1


Zum allerersten Mal sind unsere beiden Sloughi-Boys in einer Erwachsenenklasse gestartet. Qa'ani, der k√∂rperlich und auch psychisch noch l√§ngst nicht einem ausgewachsenen, reifen Sloughi entspricht, haben wir in der Zwischenklasse gemeldet, w√§hrend Parween gleich in der Offenen Klasse startete. Ich war sehr froh dass ich auf tatkr√§ftige Unterst√ľtzung z√§hlen konnte von unseren lieben, hilfsbereiten, befreundeten Sloughi-Besitzern Sandra und John, welche meinen zweiten Hund h√ľteten w√§hrend ich den anderen im Ring pr√§sentierte. Herzlichen Dank auch an Sandra Hemsley f√ľr die sch√∂nen Fotos die ich hier zeigen darf!


clubwinner 2


Parween und Qa'ani machten im Show-Ring ihre Sache recht gut. Beide hatten Konkurrenz in ihrer Klasse; Parween erlangte den Sieg und holte sich seinen ersten CAC-Punkt, Qa'ani wurde zweiter und erhielt das Reserve-CAC. Sch√∂ne Resultate wenn man bedenkt, dass wir absolut kein Flair und keine √úbung haben f√ľr solche Anl√§sse. Denn was hier z√§hlt, das ist nicht in erster Linie die Sch√∂nheit der Hunde an und f√ľr sich, sondern vor allem auch die elegante und tadellos sch√∂ne Pr√§sentation - und diesbez√ľglich sind wir halt einfach blutige Anf√§nger, und werden dies auch bleiben.

Nach der Pr√§sentation unserer Sloughis vor der netten Richterin wurde es h√∂chste Zeit, mit den drei zur√ľckgebliebenen Hundis ihren verdienten, ausgedehnten Mittagsspaziergang zu machen. Erfrischendes Plantschen im nahen B√§chlein, kleine spannende Erkundungstouren √ľber die frisch gem√§hten Wiesen, bis die drei wieder gl√ľcklich zufrieden in unser Heim auf R√§dern zur√ľckkehrten. Nun war der kleine Quirli Ganador m√ľde und entspannt genug dass ich es wagte, ihn mit dem Showring und dem Gewusel  von Windhunden und Menschen bekannt zu machen: Ungewohnt, wie der kleine Wirbelwind pl√∂tzlich ziemlich sch√ľchtern und vorsichtig sich an all das Neue herantastete! Rundum begeistert von dem kleinen Wichtelmann waren alle, die unseren Galgo-Welpen bislang bloss von Fotos auf Facebook kannten...


clubwinner 3


Und danach, sp√§t war es bereits geworden, fanden wir endlich Zeit f√ľr unsere Mittagsmahlzeit, mit einer anschliessenden ausgiebigen Ruhepause. Und so kam es, dass wir den Ehrenring verpassten und damit den Aufruf f√ľr Qa'ani: Er war nominiert worden f√ľr die Auszeichnung "Sch√∂nster Kopf & Ausdruck" - davon ahnte ich leider nichts, und so ist uns diese Chance ungenutzt davongeschwommen. Daf√ľr durften unsere beiden Sloughi-Boys anschliessend an die ganzen Ausstellungs-Turbulenzen noch eine Runde auf der Rennbahn laufen, was sie beide sehr genossen haben. Ein rundum wundersch√∂ner, und f√ľr uns alle erlebnisreicher Tag mit vielen Premieren!




clubwinner 4