An Pfingsten haben wir erstmals teilgenommen an einem Windhundanlass, wo die Windhunde auf der Pferderennbahn Schachen in Aarau an Show (Sch├Ânheitswettbewerb) und Leistung (diesmal ein Coursing) kombiniert miteinander bzw im Wettkampf gegeneinander konkurrieren konnten. Wir nutzten die Gelegenheit, an diesem Zweitages-Anlass gleich mit unserem Wohnmobil und (fast) allen unseren Hunden eine Art Pferderennbahn-Pfingstferien zu geniessen. W├Ąhrend unser Senior Charengo mit dabei war, durfte unser Doggenm├Ądchen Silja einen Kurzferien-Aufenthalt im Kreise von vielen anderen lieben D├Âggelchen auf einem Bauernhof in der N├Ąhe von Luthern geniessen bei Janine Valsecchi in der Hoffnung, dass Silja dort wieder lernt, dass sie in Wahrheit eine waschechte Deutsche Dogge und nicht ein zu gross geratener Windhund ist.


ac 1


F├╝r unseren jungen Galgo-Welpen Ganador war es das allererste Mal, dass er sich vor einer Sch├Ânheitsrichterin im Ring pr├Ąsentieren durfte. Ich hatte ihn mit Absicht etwas fr├╝h aus dem Wohnmobil mit ins Show-Get├╝mmel genommen mit dem Ziel, das junge wilde Energieb├╝ndel etwas m├╝de zu kriegen, so dass er sich dann im Ring hoffentlich wenigstens halbwegs anst├Ąndig und gesittet benehmen m├Âge. Und so kam es, dass unser Ganador recht h├╝bsch und fast wie gew├╝nscht vor der freundlichen Richterin seine Runden und Geraden trabte, und auch das lange stillstehen vor dem Richtertisch geriet gar nicht so schlecht. Und da Ganador an der ganzen Ausstellung der einzige Galgo Espa├▒ol war, bekam er ohne jegliche Konkurrenz nebst seinem vielversprechend,1. Rang auch gleich noch die Auszeichnung Baby-BOB (bester Welpe der Rasse) zugesprochen!


ac 2


Die Sloughis waren wie leider so oft an derartigen Ausstellungen die allerletzte Rasse, welche von der uns zugeteilten Richterin begutachtet und bewertet wurde. Bloss war das diesmal ├╝berhaupt kein Problem f├╝r uns, da w├Ąhrend den langen Stunden Wartezeit unsere Hunde gem├╝tlich und entspannt im Wohnmobil ihr gewohntes Morgenschl├Ąfchen verbringen konnten. W├Ąre es doch immer so!!! Auch Parween und Qa'ani waren diesmal die einzigen gemeldeten Sloughis, und standen deshalb v├Âllig ohne Konkurrenz im Ring. Ich hatte Qa'ani, der in Psyche und Aussehen noch l├Ąngst nicht erwachsen ist, in der Zwischenklasse gemeldet, so dass sich auch unsere beiden Joungsters nicht direkt konkurrenzierten. Qa'ani, ausgeruht und entspannt, machte seine Sache im Ring sehr gut. Die Richterin fand grossen Gefallen an ihm und bewertete ihn mit einem vorz├╝glich, 1. Rang und verlieh ihm auch seinen allerersten CAC-Punkt in einer Erwachsenenklasse. Somit beginnt nun f├╝r Qa'ani mit dem Pfingssonntag das Jahr Wartefrist welches gefordert ist vom 1. bis zum 4. CAC-Punkt, falls wir mit Qa'ani den Titel "Schweizer Sch├Ânheits-Champion" erreichen wollen.


ac 3


Parween kam gleich anschliessend an die Reihe. Er startete in der Offenen Klasse, und machte der Rasse Sloughi mit seinem Auftritt alle Ehre. Parween, der wenn er nerv├Âs ist gerne immer mal wieder an mir hochh├╝pft statt in z├╝gig-elegantem Trab mit federnd leichtem Gangwerk durch den Ring zu "schweben", zeigte heute kaum mehr derartige H├╝pfer, und auch das statuenhafte stolze ruhigstehen vor dem Richtertisch klappte erstmals recht ordentlich. Die Richterin war wirklich begeistert von der Performance unseres sch├Ânen Parween, der wie es sich geh├Ârt f├╝r einen rassetypischen Sloughi, das perfekte Bild eines mit leichtem Schritt stolz durch die W├╝ste gleitenden W├╝stensohnes in der Fantasie wachrufen konnte. Auch Parween erhielt die Wertung vorz├╝glich, 1. Rang und seinen CAC-Punkt, und im anschliessenden Stechen gegen Qa'ani um den sch├Ânsten R├╝den der Rasse erhielt er, wenig ├╝berraschend, das BOB (die Auszeichnung "sch├Ânster Sloughi der Show") und den sch├Ânen Titel "Pfingstwinner". Sp├Ąter dann im Ehrenring verpasste Parween sogar nur um Haaresbreite die absolut h├Âchste Auszeichnung BIS ("sch├Ânster Hund der Show"): Parween erhielt das Reserve-BIS, also den zweiten Platz unter den sch├Ânsten Hunden von allen Rassen.


ac 4


Am Pfingstmontag war das Coursing an der Reihe. (Coursing Fotos: Ren├ę Broger) Qa'ani, der seine Renn- und Coursinglizenz bereits Anfang M├Ąrz dieses Jahres bekommen hat, war dies sein allererstes Coursing als Lizenzierter. F├╝r Parween, bei dem im M├Ąrz die Lizenz leider an den Begleitl├Ąufen gescheitert war, kam hier nun eine neue Chance, die Coursinglizenz zu erwerben. Wiederum, genau wie damals im M├Ąrz, war leider das Problem die fehlenden andern Sloughis, welche als Begleithunde f├╝r Parween's Lizenzl├Ąufe eigentlich notwendig gewesen w├Ąren. Die Organisatoren hatten deshalb entschieden, unsere beiden Sloughis im ersten Lizenzlauf zusammen starten zu lassen, obschon ein Lizenzlauf mit zwei im gleichen Haushalt lebenden Hunden eigentlich absolut nicht erw├╝nscht ist. Aber erlaubt, wenn nicht anders m├Âglich.

Der Lauf der beiden "Br├╝der" gelang gl├╝cklicherweise problemlos, inklusive Start unseres Lizenz-Parween durch eine Fremdperson, da ich ja nicht beide Boys gleichzeitig selber starten konnte.


ac 5


Beim zweiten Lauf am Nachmittag, bei welchem f├╝r den Lizenzkandidaten zwingend ein gegengeschlechtlicher Laufpartner gew├Ąhlt werden musste, durfte Parween dann mit einer freundlichen Chart Polski H├╝ndin zusammen laufen, welche ihrerseits mangels anderer Rassevertreter am Vormittag hatte alleine starten m├╝ssen. Daf├╝r blieb f├╝r Qa'ani beim zweiten Lauf dann nichts anderes ├╝brig, als seinerseits alleine das Coursing zu absolvieren. Bei beiden gelang auch der Nachmittagslauf problemlos, wir waren gespannt auf die Richter-Bewertung.

Parween hat seine Coursing-Lizenz bestanden, welch grosses Gl├╝ck!!! Seine Schluss-Wertung ist mit 170 Pkt zwar nicht berauschend, aber Hauptsache bestanden. Parween's L├Ąufe wurden in der Schlusswertung mit allen L├Ąufern des Plausch-Coursings (f├╝r Nicht-Lizenzierte) gez├Ąhlt, er erreichte mit dieser Punktzahl Rang 10 (von insgesamt 15).


ac 6


Qa'ani zeigte sich wiederum als ├Ąusserst begeisterter Rennhund, seine beiden Coursing-L├Ąufe wurden entsprechend mit guten Punkzahlen gewertet: Schlussresultat 182 Punkte, also deutlich besser als Parween.

Als einziger Sloughi am Coursing durfte Qa'ani damit bei der Siegerehrung gleich zweimal zuoberst auf's Siegerpodest stehen (wo es ihm sichtlich unwohl war, wie das Foto zeigt!!) und in einem ersten Durchgang die Rosette f├╝r den 1. Rang Coursing, und anschliessend auch noch die Rosette f├╝r den 1. Rang Kombination in Empfang nehmen: ├ťbergl├╝ckliche Besitzerin, gl├╝cklicher Coursing-Richter, Sieger-Sloughi ziemlich unwohl auf dem Podest: Nat├╝rlich ist f├╝r unsere Windhunde der grosse Spass, auf dem Coursing-Feld hinter dem "Hasen" rennen zu d├╝rfen, die Punktzahlen und die Rosetten sind ihnen ziemlich egal...


ac 7


Und nun, Qa'ani hat damit seinen allerersten Eintrag im Leistungsheft bekommen: Super! Dieser Kombinations-Wettbewerb Argovia Challenge war der allererste derartige Anlass, der uns allen, Zwei- und Vierbeinern, wirklich sehr viel Spass gemacht hat. Nicht nur die vielen guten Resultate und Rosetten waren eine grosse Freude, sondern alles rundherum hatte einfach gestimmt: Angefangen beim Wetter, nicht zu heiss nicht zu kalt, nicht zu sonnig nicht zu nass, ├╝ber das interessante Coursing-Gel├Ąnde auf der Pferderannbahn mit seinen vielen H├╝gelchen, B├Ąumen und Geb├╝schen und sonstigen Hindernissen, bis zu den ausgedehnten, abwechslungsreichen Spazierg├Ąngen in sch├Âner Umgebung vor, zwischen und nach den Auftritten der Hunde, aber vor allem auch all die freundlichen und hilfsbereiten Windhundfreunde, welche f├╝r gute Stimmung sorgten und uns immer wieder mit helfender Hand zur Seite standen wenn ich Unterst├╝tzung ben├Âtigte mit meinen drei Hunden, und ganz besonders auch die einmalig g├╝nstige M├Âglichkeit direkt beim Ausstellungsring und dem Coursing-Feld mit dem WoMo zu campieren. Dazu die perfekte und unkomplizierte Organisation, und nicht zuletzt auch die Gewissheit, dass unser Doggenm├Ądchen Silja diese Tage ebenso geniessen konnte wie wir andern: Immer mal wieder trafen h├╝bsche F├Âtelis auf meinem iPhone ein von der gl├╝cklichen Silja in ihren Bauernhof- und Doggen-Ferien - einfach rundum Gl├╝ck und Freude!





ac 8