Wir wollten es nochmals wissen: CAC-Ausstellung f├╝r alle Windhundrassen in Rifferswil, da konnten wir bei ideal kurzem Anfahrtsweg im Wohnmobil hinfahren, mit allen unseren f├╝nf Hundis einen sch├Ânen Campingtag im Gr├╝nen geniessen und zwischendurch ganz und gar stressfrei unsere Windhunde im Ring dem Richter vorf├╝hren: So macht uns das Hunde-Ausstellen Spass! G├Ąnzlich ohne diese endlos erscheinenden, stundenlangen, zerm├╝rbenden Wartezeiten, nichts mit schliesslich v├Âllig entnervten Hunden im Ring die nur noch eines im Sinn haben: Bloss weg von hier, es reicht schon l├Ąngst!!! Und da derselbe Sch├Ânheitsrichter eingeteilt war f├╝r die Rassen Galgo Espa├▒ol und Sloughi, konnte es keine zeitlichen ├ťberschneidungen geben, also durfte nebst unseren beiden Sloughi-Boys auch unser Galgo-Welpe Ganador mitmachen. ├ťbung macht den Meister, und so konnte sich Ganador nun etwas bekannt machen mit dem Ring-Erlebnis auf der gr├╝nen Wiese im Inneren der Rifferswiler Rennbahn, nachdem er ja bereits ein erstes Mal im Ring gestanden war als blutjunger Welpe Anfang Juni in Aarau.


bob 1


Ganador machte den Start unserer drei Windhunde. Leider war er der allereinzige Galgo der Ausstellung, und vom Alter gerade mal drei Tage ├╝ber die Welpen-Kategorie raus - also startete er in der J├╝ngsten-Kategorie. Der Richter aber, er vers├Ąumte es schlichtweg, nach dem Alter unseres jungen Springinsfeldes zu fragen und bem├Ąngelte sein sehr verspieltes Verhalten im Ring - offensichtlich war der gestrenge Herr der irrigen Meinung, es handle sich bei dem riesigen Tier um einen Vertreter der Jugendklasse. Bis gl├╝cklicherweise die Ringsekret├Ąrin ihn schliesslich darauf hinwies, es handle sich nicht um einen Jugendlichen, sondern um einen erst 6 Monate alten "Baby-R├╝den". Der Richter brauchte eine ganze lange Weile um diese neue Erkenntnis auf die Reihe zu kriegen, und diktierte schliesslich gn├Ądig: "Ist ok f├╝r sein Alter", und Ganador bekam seine Bestnote: Rassebester der J├╝ngsten-Kategorie.


bob 2


Bei den Sloughis waren meine zwei die einzigen R├╝den. Sie benahmen sich ganz anst├Ąndig im Ring, erhielten beide Bestnoten und auch den erhofften CAC-Punkt ihrer Kategorie, und schliesslich ging's um's Stechen "Bester R├╝de der Rasse". Hier erhielt ich zu meiner grossen Freude und Erleichterung sehr kompetente Hilfe: Eine ├╝beraus erfahrene Ausstellerin, Besitzerfamilie von Qa'ani's Schwesterlein Querima, zeigte unseren sch├Ânen Parween, w├Ąhrend ich zeitgleich den Qa'ani durch den Ring f├╝hrte. Der Richter zeigte sich sehr angetan von beiden R├╝den, und gab schliesslich den verdienten Sieg an Parween. Auch sp├Ąter nochmals, im Stechen gegen die sch├Ânste Sloughi-H├╝ndin der Ausstellung, bekam Parween, gezeigt von Evgenija, verdient den Titel "BOB, Rassesieger". Nun hatte ich also gleich zwei Rassesieger, welche sich am Nachmittag im Ehrenring nochmals unter Beweis stellen durften!


bob 3


Nun ging es tats├Ąchlich "um die Wurst", denn wenn ich gegen die grosse und starke Konkurrenz irgend eine Hoffnung haben wollte auf den Best-in-Show Titel, dann musste ich meine Hunde von Evgenija pr├Ąsentieren lassen. Sie wusste aus jahrzehntelanger Erfahrung genau wie sowas angegangen werden muss, dagegen wirken meine eigenen Pr├Ąsentationsversuche regelrecht st├╝mperhaft. Einen sch├Ânen Hund perfekt pr├Ąsentieren im Ring, das ist halt schon eine Kunst, die nicht so einfach aus dem Nichts gelingt. Evgenija zeigte zu meiner grossen Freude sowohl Ganador in der J├╝ngstenklasse wie auch sp├Ąter Parween in den Erwachsenenklassen, f├╝r mich ein regelrechter Lehrbl├Ątz in Sachen Ausstellungswesen. Ich kam nicht mehr aus dem Staunen heraus, was Evgenija aus meinen beiden Wildf├Ąngen herauszauberte, wie perfekt sie beide im Ring standen, dank pausenloser, gekonnter "Arbeit" an den Hunden in praktisch jeder Sekunde. F├╝r Evgenija gab es w├Ąhrend der gesamten Pr├Ąsentation nie ein Stillstehen und warten, praktisch keine Sekunde lang. Da ein Beinchen, dort ein K├Âpfchen etwas perfekter richten, noch nie hatte ich selber es gewagt, derart intensiv an meinen Hunden "rumzumachen", und nie h├Ątte ich geglaubt dass meine Hunde sowas nicht bloss dulden, sondern sogar richtiggehend geniessen w├╝rden!! Quintessenz: Beide gewannen sie den grossen Sieg, das BIS, Best in Show! Bester Hund aller Windhundrassen der Ausstellung, Ganador in der J├╝ngstenklasse und Parween in der grossen Erwachsenenklasse! Welch unglaublich wunderbares Resultat, welch unglaublich wunderbare Performance meiner Hunde, danke danke danke, liebe Evgenija!!!!!





bob 4