Unsere Axolotl-Nachzuchten, Kinder von unseren beiden Farblotls, werden immer gr├Âsser und immer nochmals h├╝bscher. Es dauert nur noch zwei Wochen, bis sie bei einer Mindestgr├Âsse von 10 cm in ihr neues Zuhause umziehen d├╝rfen. Mit ihren inzwischen 7 Wochen sind sie bereits 8 cm lang und ganz und gar richtige kleine Raubtierchen: So filigran und fast noch durchsichtig diese h├╝bschen Wasserwesen in ihren kleinen Aufzucht-Aquarien auch aussehen, wenn es ums Fressen geht, dann zeigen sie bereits eine enorme Energie!


nachwuchs 1


Meist sitzen sie ruhig in ihren Glasbecken, suchen ab und zu eine willkommene R├╝ckzugsm├Âglichkeit in den selbstgebastelten kleinen H├Âhlen aus Bachkieseln, oder schwimmen ein wenig im Wasser herum, alles sehr gem├╝tlich und gem├Ąchlich. Den gr├Âssten Teil des Tages schlummern sie mehr oder weniger bewegungslos vor sich hin, dann ist die einzige Bewegung der kleinen Tierchen das regelm├Ąssige, leichte Schlagen ihrer buschigen Kiemen.


nachwuchs 2


Dann aber kann die ruhige Gem├╝tlichkeit auch mal pl├Âtzlich umschlagen, und die gem├╝tlichen, langsamen Tierchen kommen in ein veritables Jagdfieber hinein: Noch ganz und gar Winzling bis vor kurzem, sind sie doch inzwischen bereits so gewachsen, dass sie, zus├Ątzlich zu den langen, d├╝nnen, tiefroten M├╝ckenlarven aus dem Tiefk├╝hler auch ohne weiteres schon kleinere, lebende Kompostw├╝rmer bew├Ąltigen, mit ihrem zahnlosen grossen Maul packen und dann ruck-zuck auch runterschlucken k├Ânnen, ein Schauspiel der ganz speziellen Art!


nachwuchs 3

Es dauert nur Sekunden-Bruchteile, das Ansaugen und Zuschnappen, wenn die Beute sich nur nah genug an dem in solchen Momenten fast uners├Ąttlich scheinenden grossen Maul befindet, und sich dabei auch m├Âglichst deutlich bewegt - Lebende Nahrung halt, da ist der Schnappreflex der Axolotl so richtig voll im Schuss. Ganz was anderes als die "toten", ruhig daliegenden Futterpellets, welche zwar eine rundum ausgewogene Nahrung bieten f├╝r die h├╝bschen Wassermonsterchen, und auch gerne gefressen werden aufgrund ihres verf├╝hrerischen Duftes nach Fisch, aber ein richtiges Jagdfieber, das lassen die Axolotl halt nur erkennen bei lebendiger Beute.





nachwuchs 4