Anl├Ąsslich des traditionellen Azawakh-Coursings, dieses Jahr zu Gast auf dem Gel├Ąnde der Windhundrennbahn Lotzwil, wurde das offizielle Club-Coursing 2017 des Orientalenclubs (Salukis und Sloughis) durchgef├╝hrt. Es waren diesmal eine erfreuliche Anzahl Sloughis am Start, und mit den insgesamt sieben gemeldeten Sloughis konnte sogar gem├Ąss Coursing-Reglement das CACIL vergeben werden. Vorbedingung f├╝r eine Bewerbung um's CACIL sind mind. 6 Hunde am Start, sowie f├╝r den Bewerber ein Richterbericht von einer Internationalen Ausstellung mit der Mindestbewertung "sehr gut", eine Bedingung welcher unser Qa'ani dank seinem "vorz├╝glich 1. Rang" in Kreuzlingen problemlos erf├╝llte. Ich hatte also das entsprechende K├Ąstchen angekreuzt bei seiner Anmeldung, obschon ich keinesfalls damit rechnen konnte dass er diesen Punkt zugesprochen bekommen w├╝rde, in Konkurrenz mit den vielen Coursing-erfahrenen andern Sloughis. Aber, versuchen kann man's ja!


clubcoursing 1


Qa'ani machte seine Sache sehr gut. Diesmal lief er beide L├Ąufe ohne jegliche Pannen, und dank seinen zwei guten Bewertungen reichte ihm das Schlussresultat f├╝r den guten dritten Platz hinter zwei erfahrenen Sloughias, wiederum als punktbester der teilnehmenden R├╝den. Sehr ├╝berrascht war ich dann doch bei der Siegerehrung, als ich sein Leistungsheft in die Hand gedr├╝ckt bekam mit gleich zwei hineingeschobenen Karten: Qa'ani hatte sowohl die gr├╝ne Karte f├╝r's CACL (Nationaler Coursing-Champion; f├╝r die Vergabe reichen 3 Hunde derselben Kategorie am Start, heute also je 1 CACL f├╝r die beste H├╝ndin und den besten R├╝den) wie auch die gelbe Karte f├╝r's CACIL zugesprochen bekommen! Und dies, obschon die beiden besser bewerteten H├╝ndinnen ebenfalls die Vorbedingungen f├╝r's CACIL erf├╝llten! Irgendwie mussten deren Besitzer vergessen haben, ihre Hunde f├╝r diese Wertung anzumelden! Nun hat also unser Qa'ani bereits seinen ersten nationalen wie auch seinen ersten internationalen Coursing-Leistungspunkt gewonnen, damit hatte ich nie und nimmer gerechnet! Insgesamt braucht es f├╝r den Internationalen Coursing-Champion Titel drei CACIL, f├╝r den nationalen Titel vier CACL Punkte, welche je ├╝ber mind. 1 volles Jahr vom ersten bis zum letzten Punkt gesammelt werden.

Erst im Nachhinein habe ich f├╝r Qa'ani noch eine weitere gr├╝ne Karte zugeschickt bekommen: Qa'ani hat bereits beim Coursing der Combi-Trophy Ende August in Lotzwil seinen allerersten CACL-Punkt erhalten, was damals bei der Siegerehrung irgendwie vergessen gegangen war! Sch├Âne ├ťberraschung!


clubcoursing 2


Parween durfte genauso wie sein Bruderherz Qa'ani an diesem Coursing laufen. Allerdings verzichtete ich darauf, ihn f├╝r den offiziellen Wettkampf anzumelden. Das Risiko war mir einfach zu gross, dass er wiederum statt der Hasenattrappe nachzuhetzen seinem Laufpartner nachlaufen w├╝rde. Eine erneute Disqualifikation wollte ich nicht schon wieder riskieren. Nicht bloss weil nach der zweiten Disqualifikation innert eines Kalenderjahres eine Sperre von 1 Monat ausgesprochen wird, und nach einer dritten Disqualifikation eine 2-Monats-Sperre, und eine vierten Disqualifikation innert zweier Kalenderjahre den Entzug der Lizenz zur Folge hat - ein Windhund mit einem derartigen Verhalten macht sich auch keine Freunde in der Szene. Parween durfte aber doch beide Coursingl├Ąufe absolvieren, jeweils vor Beginn der eigentlichen Wettbewerbe und als Sololauf ausser Konkurrenz, ohne Bewertung. Auch Parween machte seine Sache sehr gut, allerdings war er nach dem zweiten Lauf am Nachmittag, welcher ungewohnt lang, heisst ├╝ber ganze 900 Meter (statt wie sonst meistens ├╝ber ca 700 - 800 m) gezogen wurde, recht ersch├Âpft - seine Ausdauer-Kondition ist eindeutig weniger gut als diejenige von dem mageren Leichtgewicht Qa'ani, welcher auch diese lange Distanz ohne sichtbare Erm├╝dungszeichen meisterte. F├╝r mich pers├Ânlich war diese L├Âsung perfekt, hatte ich doch diesmal jeweils lediglich einen einzigen Sloughi am Start, was f├╝r mich die ganze Sache deutlich vereinfacht! Zwei ungest├╝m wilde, hoch-triebige Sloughi-R├╝den gleichzeitig zum Coursingfeld zu f├╝hren, und dann im entscheidenden Moment eine helfende Hand zu finden welche den zweiten R├╝den in Obhut nimmt w├Ąhrend ich den andern zum Start bringe, das ist f├╝r mich jeweils doch immer ein Kraftakt und eine grosse Herausforderung!


clubcoursing 3


Auch die Siegerehrung war unter diesen Umst├Ąnden nat├╝rlich f├╝r mich und meinen Qa'ani ├Ąusserst entspannt: Anders als viele andere teilnehmende Hundebesitzer, welche teilweise sogar vier oder noch mehr Hunde am Start haben und somit auch an der Siegerehrung alle platzierten gleichzeitig zeigen sollen und wollen (da reicht eine Ehepartnerin nicht mehr, es braucht auch noch zus├Ątzlich verschiedene Freunde um die vielen Hunde zeigen zu k├Ânnen!), konnte ich mich nun g├Ąnzlich und alleine meinem Qa'ani widmen, der sich auf dem niedrigsten Treppchen des drittplatzierten ganz wohl zu f├╝hlen schien. Sch├Ân ist, dass an solchen eher kleinen Anl├Ąssen alle platzierten Hunde geehrt und gezeigt werden, auch wenn f├╝r sie keine Treppenstufen mehr vorhanden sind. So sind hier auf den beiden Fotos alle sieben teilnehmenden Sloughis zu sehen, sozusagen die ganze Sloughi-Familie! Denn: Siegen ist so oft einfach Gl├╝cksache, teilnehmen ist alles! (Fotos von Ester Eigenmann, herzlichen Dank!)






clubcoursing 4