Auch bei unseren Zwerggarnelen hat sich inzwischen erfreulich viel Nachwuchs eingestellt, und dies gleich in zwei verschiedenen Sortenbecken. Bei den Red Rili sind es sogar zwei Weibchen, die abwechselnd tragend sind, oder parallel dazu ihre Eianlagen ausbilden. Bei den Blue Pearl, welche sich bei unserem hellen Kies als Bodengrund in den Aquarien leider l√§ngst von ihrer urspr√ľnglich h√ľbschen, wasserblauen Farbe aus Tarngr√ľnden verabschiedet haben und nun, fast durchsichtig und farblos, nur schwer zu entdecken sind im relativ grossen Aquarium, habe ich nie eine tragende Garnelenmama beobachten k√∂nnen. Jedoch sind die jungen Garnelen auch in diesem Becken nicht zu √ľbersehen.


garnelenbabys 1


Es ist sehr sch√∂n zu beobachten, wie als erstes die Ei-Anlagen in der Nackengegend der werdenden rot gefleckt-, gepunktet- und getigerten Red Rili Mamas zun√§chst klein und leuchtend weiss zu sehen sind, langsam immer ausgedehnter und auch leicht gelblich werden, bis die nun reifen Eier eines Tages als kleine, hellgelbe K√ľgelchen an den Schwimmbeinen der Garnele haften, und aus der Distanz fast so ausschauen wie ein dicker, tr√§chtiger Bauch. Die Eier werden hier mit den Schwimmbeinen fleissig bewegt, um sie so m√∂glichst gut mit Sauerstoff zu versorgen. Immer gr√∂sser und mit der Zeit goldgelb wird dieses Eipaket, bis sich schliesslich die Augen der kleinen Embryos als winzige schwarze Punkte in den vielen goldfarbenen K√ľgelchen zeigen.


garnelenbabys 2


Bei uns im eher k√ľhlen Wasser der Aquarien, dauert die Tragezeit statt der √ľblichen 3-4 Wochen etwa 5-6 Wochen lang. Und dann pl√∂tzlich ist das Eipaket verschwunden! Bis dann, ein paar Tage bzw wenige Wochen sp√§ter, die bereits recht grossen, etwa 5 mm langen Jungtiere flink im Wasser schwimmend oder an den Glasscheiben herumkletternd zu sehen sind: Zuerst sind die Kleinen noch vollst√§ndig durchsichtig, sie sind deshalb auch leicht zu √ľbersehen.


garnelenbabys 3


Schliesslich färben sich auch die kleinen Nachwuchs-Garnelen nach und nach, und immer deutlicher rot. Welch lebhaftes, fröhliches Treiben, wenn die Kleinen, noch viel flinker als die adulten Garnelen, im Wasser herumzwirbeln, und auch ab und zu auf ihrer Mama herumturnen.


garnelenbabys 4